fenstergummis - L319-forum.de  

fenstergummis

Alles zum Thema Aufbau, Innenausbau, Karosserie u.s.w.

Antworten
Benutzeravatar
das blech
Beiträge: 4
Registriert: 08.12.2008, 22:43
Wohnort: 93047 Regensburg

fenstergummis

Beitragvon das blech » 12.03.2009, 22:51

hallo liebe 319er gemeinde,
aus aktuellem anlaß darf ich mal wieder das thema fenstergummis ansprechen.

sicherlich sind einigen von euch die 319er fensterdichtungen auf ebay ins auge gestochen - denn hand aufs herz, wer bräuchte keine! tja. für schlappe 350 bzw. 370 euronen hätte man die chance gehabt, jeweils ein (wahrscheinlich überlagertes) exemplar zu erwerben.

muß das sein? ich habe in diesem forum schon einige diskussionen über neuanfertigungen gelesen. nun habe ich auf der letzten veterama mit einem hersteller von gummiprofilen gesprochen. der sagte (wie wohl bekannt), um solch ein formteil herzustellen, müsse ein werkzeug (form) hergestellt werden, das ca. 1000-2000 euro kostete. danach läge der herstellungspreis je exemplar bei ca. 50 euro. dann aber nagelneu und 1a qualität!

wenn wir uns in diesem forum also zusammenschlössen, wäre bei umrechnung des herstellungspreises für die form auf schon ein paar abnehmer ganz schnell schluß mit der (erbarmungswürdigen) suche nach fenstergummis und dem preispoker!

bitte um vorschläge! und auf dem treffen im juni würde ich gerne etwas in die wege leiten. aber wenn entwicklungen in dieser richtungen an mir vorbeigegangen sind, klärt mich auf!

gruß das blech

Benutzeravatar
zehbeh
Beiträge: 661
Registriert: 30.11.2004, 16:37
Wohnort: Stuttgart

Re: fenstergummis

Beitragvon zehbeh » 13.03.2009, 09:29

Hallo Blech,
das mit den Fenstergummis kingt prima, und etliche 319er Fahrer wünschen sich neue. Nur um auf einen vernünftigen Stückpreis zu kommen, musst Du 100 Stück oder mehr loswerden. Meine Gummis sind z.B. noch recht gut, und ich werde sie vorerst nicht tauschen.
Der Reinhard (siehe werbelink oben rechts) hatte das Thema auch schon angesprochen, jedoch wollte er meines Wissens die Gummis aus Einzelprofilen zusammenkleben, und nur die Übergangs T-Stücke extra fertigen lassen.
Viel Erfolg, Chrstian

Benutzeravatar
flori-68
Beiträge: 413
Registriert: 24.11.2004, 23:32
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: fenstergummis

Beitragvon flori-68 » 13.03.2009, 10:50

Also dann mach ich mal den Anfang,für einen Stückpreis von 50 € würde ich 4 Stück für meine Feuerwehr nehmen.Konkret.
Gruß Markus

Benutzeravatar
zehbeh
Beiträge: 661
Registriert: 30.11.2004, 16:37
Wohnort: Stuttgart

Re: fenstergummis

Beitragvon zehbeh » 13.03.2009, 11:04

Hallo Markus,
genau lesen! Werkzeugkosten plus 50,- je Stück.
Macht bei 100 Stück dan 100,- je Dichtung.
Christian

Benutzeravatar
Schlosser
Beiträge: 318
Registriert: 03.05.2006, 00:42
Wohnort: Holzhäusern
Kontaktdaten:

Re: fenstergummis

Beitragvon Schlosser » 13.03.2009, 11:50

Hallo
Die Einzelteile zum zusammenkleben gibts beim Reinhard schon.
Preis weiss ich nicht,soll aber ganz gut funktionieren.
Einfach mal beim Reinhard nachfragen.
Gruss Jochen

Benutzeravatar
ZASwen
Beiträge: 117
Registriert: 11.06.2006, 00:29

Re: fenstergummis

Beitragvon ZASwen » 13.03.2009, 14:37

Also ich würde auch 4 Stück für meine Feuerwehr nehmen, ich könnte mir vorstellen, dass die nachgefertigte "Einstückvariante" besser ist als die "Zusammengeklebte". Das soll jetzt keine Kritik sein, ich habe die Kainzmaier-Dichtung noch nicht live gesehen, aber auf dem letzten Jahrestreffen, hat er mir versichert, dass das mit dem Kleben ganz gut funktioniert... . Also bis 100€ /Dichtung bin ich dabei!!!!
Swen

Benutzeravatar
schrat
Administrator
Beiträge: 673
Registriert: 16.08.2004, 18:01
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Re: fenstergummis

Beitragvon schrat » 13.03.2009, 21:09

Hi, geht es hier um die Drehfenster oder um die Türschiebefenster, bin nicht auf dem Laufenden.
Frank :D

Benutzeravatar
Elo
Administrator
Beiträge: 1679
Registriert: 04.08.2004, 22:13
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: fenstergummis

Beitragvon Elo » 13.03.2009, 21:17

Hallo Frank,
um letztere:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0353007456
Gruß
Michael
Jedes Ende bedeutet einen neuen Anfang.
Elos kleine Fahrzeugschau
Oldtimerbildergalerie

Benutzeravatar
flori-68
Beiträge: 413
Registriert: 24.11.2004, 23:32
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: fenstergummis

Beitragvon flori-68 » 13.03.2009, 23:08

Hi Christian,da war ich etwas oberflächlich,ja,aber bei 2000:100St. komm ich auf 20+50=70 pro Stück,oder?Aber immer noch günstiger als die in der Bucht und neu.Wenn ich z.B. sehe wieviel bei Daimlers ne Dreiecksfensterdichtung für die Flosse kostet..............................dagegen wäre der Preis fast ein Schnäppchen

Gruß Markus

Benutzeravatar
319erThommy
Beiträge: 134
Registriert: 31.12.2004, 19:07

Re: fenstergummis

Beitragvon 319erThommy » 15.03.2009, 16:42

Hallo, ich könnte auch einen Gummi gebrauchen, bleibt am Ball, denn Neuteile sind immer dut!
Viele Grüße
319erthommy

Benutzeravatar
schrat
Administrator
Beiträge: 673
Registriert: 16.08.2004, 18:01
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Re: fenstergummis

Beitragvon schrat » 16.03.2009, 09:46

hallo, obwohl meine Fenstergummis noch ziemlich dicht sind (siehe Foto), würde ich bei 70Eu/Stck auf jeden Fall auch so 4-6 Stück bestellen
Gruß Frank
Bild

Benutzeravatar
Thomas_
Beiträge: 306
Registriert: 17.12.2007, 12:48
Wohnort: München

Re: fenstergummis

Beitragvon Thomas_ » 16.03.2009, 12:24

wenn ich das richtig sehe, gibt es 2 unterschiedliche für rechts und links!
Also 2x Werkzeugkosten, oder?
Wie dem auch sei, auch ich würde mit 2-3 linken und 2-3 rechten mitmachen (bei ca. 70 Eu/Stück).
Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Elo
Administrator
Beiträge: 1679
Registriert: 04.08.2004, 22:13
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: fenstergummis

Beitragvon Elo » 16.03.2009, 21:45

Die Werkzeugkosten erscheinen mir sehr niedrig, ob das wirklich zu dem Preis machbar ist?
Ich habe heute mal mit Reinhard telefoniert, er hat ja Dichtungen nachfertigen lassen und die Kosten der Werkzeuge
belaufen sich auf rund 8000 Euro.
Seine Dichtungen bestehen aus mehreren Teilen.
Ursprünglich waren es 5 Teile, die Dichtung um das feststehende Fenster, der Mittelsteg, der Teil um die Schiebefenster und zwei T-Stücke.
Bei dem Teil ums Schiebefenster gab es allerdings bei der Meterware Probleme durch Faltenwurf in den Ecken (also nichts für Optikfanatiker),
daher hat Reinhard jetzt für den Bereich statt der Meterware zwei weiter Formstücke im Programm, wodurch die Ecken bei den Schiebefenstern auch perfekt sitzen.
Die Preise für die einfachere Ausführung liegen bei 190 Euro und die verbesserte Version bei 240 Euro, jeweils plus Mehkelsteuer.
Eventuell ist auch die Meterware rund ums Schiebefenster einzeln bei Reinhard zu bekommen, dies wäre eine günstige Alternative für eine Teilausbesserung falls nur der Schiebefensterbereich zu stark vergammelt bzw. undicht ist.
DSC00001.JPG

DSC00002.JPG

DSC00003.JPG

DSC00004.JPG

DSC00005.JPG

DSC00006.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Jedes Ende bedeutet einen neuen Anfang.
Elos kleine Fahrzeugschau
Oldtimerbildergalerie

Benutzeravatar
ZASwen
Beiträge: 117
Registriert: 11.06.2006, 00:29

Re: fenstergummis

Beitragvon ZASwen » 19.03.2009, 10:28

Hallo!
Hat es jetzt allen die Sprache verschlagen angesichts der Preise? Die Dichtungen machen jedenfalls auf den Fotos einen ganz guten Eindruck, hätte ich jetzt nicht vermutet. Gibt es schon erste Einbau-Erfahrungen mit den Kainzmaier-Dichtungen?
Gruß
Swen

Benutzeravatar
froschkoenig
Beiträge: 14
Registriert: 11.09.2008, 14:28
Wohnort: Sylt
Kontaktdaten:

Re: fenstergummis

Beitragvon froschkoenig » 28.05.2009, 14:14

Ich würde empfehlen www.harrywegner.de


Antworten

Zurück zu „Mercedes L319 Aufbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast