Motor ausbauen - L319-forum.de  

Motor ausbauen

Alles rund um Motor, Getriebe, Fahrwerk, Bremsen u.s.w
Antworten
Benutzeravatar
Marv
Beiträge: 4
Registriert: 26.10.2016, 12:08

Motor ausbauen

Beitragvon Marv » 27.10.2016, 18:51

Hallo,
Kann mir jemand verraten wie ich am besten den Motor ausbaue? Ich habe diesen Sommer beim überqueren des Brenners leider einen Kolbenfresser bekommen und nun bin ich daran den Motor auszubauen..
Ich habe mal gehört dass man um den Motor auszubauen die Vorderachse lösen muss und dann den Motor auf der Achse nach vorne unter der Karosserie hervorzieht. Meine Frage wäre nun ob ich den Motor auch anderst ausbauen kann (mit weniger Aufwand)?
Ich habe bereits den Zylinderkopf und sämtliche Anbauteile (Lima, Anlasser, Wasserpumpe, Lüfter,..) weggeschraubt. Die Ölwanne habe ich auch los geschraubt, allerdings bekomme ich die nicht weg..Da muss innen iwas verklemmt sein..Weiß da jemand einen Rat wie ich die doch weg bekomme?
Falls mir jemand weiterhelfen könnte wäre ich sehr dankbar.
Mit freundlichen Grüßen
Marv

Benutzeravatar
Autocross
Beiträge: 371
Registriert: 12.12.2008, 14:26
Wohnort: Steckenborn

Re: Motor ausbauen

Beitragvon Autocross » 28.10.2016, 07:30

Hallo Die Schnellste und einfachste Möglichkeit ist durch Ausbau des Fahrschemmels . Alles andere ist Murks . PS Zum Forum gehört auch das man sich Vorstellt am besten bevor man fragen hat. Gruss Mani

Benutzeravatar
schrat
Administrator
Beiträge: 673
Registriert: 16.08.2004, 18:01
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Re: Motor ausbauen

Beitragvon schrat » 28.10.2016, 12:20

wir haben die Ölwanne nie abgeschraubt zum Ausbau des Motors. Nur die Anbauteile und die Stoßstange. Am besten geht es, wenn man den Motor mit einer Kette ganz eng an ein oberhalb durchgeschobenes ca 1,5-2m langes Eisenrohr kettet , dann kann man von innen und außen bequem anheben.

Benutzeravatar
Marv
Beiträge: 4
Registriert: 26.10.2016, 12:08

Re: Motor ausbauen

Beitragvon Marv » 28.10.2016, 12:40

Also bekommt man den Motor auch so raus ohne den Fahrschemel auszubauen?
Ich hatte nur das Problem dass die Ölwanne immer an der Halterung vom Motor hängen geblieben ist und ich den Motor dann mit so einem Motorkran nicht raus bekommen habe..

Benutzeravatar
Autocross
Beiträge: 371
Registriert: 12.12.2008, 14:26
Wohnort: Steckenborn

Re: Motor ausbauen

Beitragvon Autocross » 28.10.2016, 18:49

Hallo Irgend wie geht alles aber je nach Motor ist es mehr Arbeit die Anbauteile abzubauen als alles komplett mit Fahrschemmel auszubauen .Der Fahrschemmel ist in gut 1 Stunde ausgebaut habe es schon mehrfach gemacht .Und nachher kannst du den neuen Motor schön auf dem Fahrschemmel aufbauen und Probelaufen lassen wenn du willst. Welchen 319 und Motorisierung hast du den ? Gruss Mani

Benutzeravatar
Marv
Beiträge: 4
Registriert: 26.10.2016, 12:08

Re: Motor ausbauen

Beitragvon Marv » 28.10.2016, 23:46

Also ich bin nur ein "hobbyschrauber" und kenne mich dadurch auch nicht ganz so gut aus..
Ich habe den 1,9liter (oder 1,8?) Diesel mit 55PS bj65
Im Anhang habe ich noch zwei Bilder von meinem Problem..
Gruß Marv
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Autocross
Beiträge: 371
Registriert: 12.12.2008, 14:26
Wohnort: Steckenborn

Re: Motor ausbauen

Beitragvon Autocross » 29.10.2016, 07:34

Du musst den Motor kürzer an den Kran binden und eventuell das Getriebe ausbauen dann kannst du den Motor mehr kippen .Aber der Einbau eines kompletten Motors mit Kopf wird noch enger . Gruss Manni

Benutzeravatar
Marv
Beiträge: 4
Registriert: 26.10.2016, 12:08

Re: Motor ausbauen

Beitragvon Marv » 29.10.2016, 19:11

Habs heute hinbekommen...auch ohne den Fahrschemel auszubauen :D


Antworten

Zurück zu „Mercedes L319 Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron