selbstheilende blattfedern - L319-forum.de  

selbstheilende blattfedern

Alles rund um Motor, Getriebe, Fahrwerk, Bremsen u.s.w
Antworten
Benutzeravatar
christoph
Beiträge: 266
Registriert: 06.11.2004, 19:59
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

selbstheilende blattfedern

Beitragvon christoph » 03.07.2016, 20:15

liebe leute,
ich habe hier von einem höchst merkwürdigen ereignis zu berichten, das mich vor rätsel stellt.
am vorletzten wochenende war mein ackermann unterwegs zum hurricane-festival ( zwischen hamburg und bremen ) um die dort darbenden gäste mit kaffee zu versorgen. von der hälfte der strecke ( ca. 150 km ) erreichte mich dann ein hilferuf: das auto wäre während der fahrt allmählich auf der rechten vorderseite eingesunken.
ein paar fotos liessen mir die haare zu berge stehen. es sah tatsächlich nach federbruch aus. das rechte vorderrad schliff schon fast im radkasten.
es wurde also ein abschleppdienst gerufen, der das auto dann mit einem tieflader zum einsatzort beförderte.
dann geschah das sonderbare: auf dem festivalgelände angekommen stand das auto plötzlich wieder gerade?!
reinhard schickte eine ersatzfeder in den norden, die von einer werkstatt montiert wurde und das auto konnte am dienstag vergangener woche die rückreise antreten.
nun wollen wir demnächst vorne verstärkte federn einbauen und neue stossdämpfer sind bereits auf dem weg nach berlin, aber was war geschehen?
vielleicht fällt euch was dazu ein.
sonnige grüsse aus der hauptstadt,
christoph
life is a state of mind

Benutzeravatar
brizzel
Beiträge: 24
Registriert: 07.05.2012, 14:54

Re: selbstheilende blattfedern

Beitragvon brizzel » 04.07.2016, 14:36

Hallo Christoph,
seltsame Geschichte... Ich vermute mal, die Federaufhängung ist gangbar und abgeschmiert. So bleibt eigentlich nur ein festgegangener Stoßdämpfer als Übeltäter. Ich bin mal auf der Autobahn hinter einem dreibeinigen Passat gefahren (im Winter). Der eingefrorene Stoßdämpfer ist zwar eingefahren aber nicht mehr auseinander, das Hinterrad blieb oben. Ist der Stoßdämpfer schwergängig, hält er die Blattfeder oben, erst nach und nach läßt er wieder los.
Grüße Peter
Nach 50 Jahren schon Rost? Gibt´s ja gar nicht!

Benutzeravatar
christoph
Beiträge: 266
Registriert: 06.11.2004, 19:59
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: selbstheilende blattfedern

Beitragvon christoph » 05.07.2016, 08:22

hallo peter,
danke für deine antwort.
in den nächsten tagen werde ich als erstes die stossdämpfer wechseln und dann habe ich gelegenheit die alten mal zu prüfen.
vielleicht löst sich dann das rätsel.
gruss aus berlin,
christoph
life is a state of mind

Benutzeravatar
christoph
Beiträge: 266
Registriert: 06.11.2004, 19:59
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: selbstheilende blattfedern

Beitragvon christoph » 13.07.2016, 08:14

liebe leute,
habe nun gestern neue stossdämpfer eingebaut.
die monroe v2017 sind wohl dir richtigen.
gruss,
christoph
life is a state of mind

Benutzeravatar
brizzel
Beiträge: 24
Registriert: 07.05.2012, 14:54

Re: selbstheilende blattfedern

Beitragvon brizzel » 18.07.2016, 20:42

Hallo Christoph,
ist schon raus, woran deine Blattfeder gekrankt hat?? Vielleicht war´s ja doch Wunderheilung... Würde mich schon mal interessieren.
Gruß Peter
Nach 50 Jahren schon Rost? Gibt´s ja gar nicht!

Benutzeravatar
christoph
Beiträge: 266
Registriert: 06.11.2004, 19:59
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: selbstheilende blattfedern

Beitragvon christoph » 20.07.2016, 12:41

hallo peter,
das rätsel ist noch nicht gelöst. augenblicklich ist der ackermann auf der fahrt zum deichbrand festival bei cuxhafen. die neuen stossdämpfer sind jetzt ja drin und die gebrauchte feder vom reinhard auch. ich hoffe das diesmal alles gut geht.
gruss aus berlin,
christoph
life is a state of mind


Antworten

Zurück zu „Mercedes L319 Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron