Reifen Schock - L319-forum.de  

Reifen Schock

Alles rund um Motor, Getriebe, Fahrwerk, Bremsen u.s.w
Antworten
Benutzeravatar
Nitja
Beiträge: 465
Registriert: 13.11.2011, 00:19
Wohnort: 72636 Frickenhausen
Kontaktdaten:

Reifen Schock

Beitragvon Nitja » 02.06.2016, 11:32

Hallo zusammen...
gestern habe ich folgende Entdeckung gemacht und einen Schnaps gebraucht auf den Schreck :shock: . Mich würde Eure Meinung interessieren, wie sowas passieren kann.
Kurz noch zu den Reifen selbst - sie sind bisher 1048km gelaufen also quasi jungfräulich, es gab definitiv keine Vollbremsung oder irgend was anderes in der Art mit was man sich eine solche Abnutzung erklären kann.
Am Fahrverhalten war auch nichts zu merken. Wir haben im Herbst zwei neue Reifen aufziehen lassen und montiert... beide auf dem inneren Zwilling - der zweite Reifen des gleichen Herstelles schaut nach erster Sichtung ganz normal aus. Werden am Wochenende die ganzen Reifen zur Kontrolle runternehmen.....
Einzigste Idee ist, dass er vielleicht am Boden geschliffen hat (also nicht mitgedreht) als er auf einer Fahrt im Dezember nicht den Druck hatte, den er hätte haben sollen. Wäre sowas denkbar? Aber gleich so???
So, jetzt bin ich gespannt auf Eure Erfahrungen, Kommentare und Mutmaßungen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Elo
Administrator
Beiträge: 1657
Registriert: 04.08.2004, 22:13
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Reifen Schock

Beitragvon Elo » 02.06.2016, 12:04

Das sieht aber gar nicht gesund aus.
Hat der Reifen einen kleineren Umfang wie der Äußere?
Jetzt bestimmt, aber auch vorher schon?
Wie viel zu niedrig war denn der Reifendruck?
Ein kleinerer Reifenumfang wäre für mich im Moment die einzige Idee für die Abnutzung.
Am besten mal mit einem Maßband die einzelnen Reifen messen.

Gruß
Michael
Jedes Ende bedeutet einen neuen Anfang.
Elos kleine Fahrzeugschau
Oldtimerbildergalerie

Benutzeravatar
Nitja
Beiträge: 465
Registriert: 13.11.2011, 00:19
Wohnort: 72636 Frickenhausen
Kontaktdaten:

Re: Reifen Schock

Beitragvon Nitja » 02.06.2016, 12:49

Hallo Michael,
(hihi dein neuer WindschutzscheibenLOOK ist ja cool)

Eigentlich haben wir genau nach der angegebenen Reifengröße gekauft 6.00 R16 eben....
Und dann müsste ja der zweite Reifen genauso lädiert aussehen, oder?.

Interessieren würde mich trotzdem deine Theorie: wenn der Umfang kleiner wäre, würde er wie über den Asphalt schleifenweil er etwas in der Luft hängen würde? Ist das so gemeint?

Komisch ist auch, dass nur eine Stelle des Reifens betroffen ist - er sieht nicht rundherum so aus.
Brrrrrr krieg voll Gänsehaut wenn ich bedenke, dass unsere letzte Fahrt den Drackensteiner Hang runter mit ca 65km/h war :shock: gruselig....

Benutzeravatar
Elo
Administrator
Beiträge: 1657
Registriert: 04.08.2004, 22:13
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Reifen Schock

Beitragvon Elo » 02.06.2016, 12:58

Hat die nicht sichtbare Seite noch ihr Profil?
Dann würde ich vermuten das der Reifen nicht richtig montiert wurde und daher
auf der einen Seite überlastet wurde.

Für die Scheibenabdeckung hätte Moni einige Aufträge auf dem Treffen annehmen können :kiff:

Gruß
Michael
Jedes Ende bedeutet einen neuen Anfang.
Elos kleine Fahrzeugschau
Oldtimerbildergalerie

Benutzeravatar
319erUfi
Administrator
Beiträge: 898
Registriert: 23.08.2004, 00:37
Wohnort: Dortmund, NRW

Re: Reifen Schock

Beitragvon 319erUfi » 02.06.2016, 13:15

Bei dem äußeren Rad (mit Profil) sieht das Profil etwas ausgewaschen aus, ich könnte mir vorstellen, dass er nur auf dem inneren Rad lief aber selbst wenn du das äußere Rad abbaust sollte die Profilstandzeit mehr als 1500 km betragen, gab es während der Fahrt keinerlei Geräusche oder Vibrationen???? Sociel Gummi auf 1500 km, das muss doch gestunken haben , setzt der Reifen evt. im Radhaus auf? Fragen über Fragen auf die Lösung bin ich wirklich gespannt
Gruß Wolfram
goforgold

Benutzeravatar
319erUfi
Administrator
Beiträge: 898
Registriert: 23.08.2004, 00:37
Wohnort: Dortmund, NRW

Re: Reifen Schock

Beitragvon 319erUfi » 02.06.2016, 13:19

Was ist das denn für ein Fabrikat? Äußerer Reifen und innerer haben ja verschiedenes Profil der innere sieht aus wie Fulda Fuldaflex, der wird doch bestimmt seit 15 Jahren nicht mehr angeboten, hast du den letztes Jahr gekauft?????
goforgold

Benutzeravatar
Autocross
Beiträge: 371
Registriert: 12.12.2008, 14:26
Wohnort: Steckenborn

Re: Reifen Schock

Beitragvon Autocross » 02.06.2016, 13:34

Hallo Nitja war das ein Runderneuerter Reifen oder ein sehr alter Ersatzreifen .Der Andere Reifen sieht nicht gut aus wie Wolfram schon schrieb .Ich habe noch neue Reifen aus 2016 Produktion auf Lager aber das weisst du ja sicher noch Gruss Mani

Benutzeravatar
Nitja
Beiträge: 465
Registriert: 13.11.2011, 00:19
Wohnort: 72636 Frickenhausen
Kontaktdaten:

Re: Reifen Schock

Beitragvon Nitja » 02.06.2016, 17:05

Ja Mani... ich weiß noch und hätten wir Eure Fahrt im Sommer letztes in den Süden nicht verpasst, hätten wir die jetzt drauf und wir müssten hier nicht seltsame Rätsel lösen :?
Aber gut zu wissen, dass du noch welche hast.
Ich schätze, morgen kommen wir dazu die Räder runter zu holen... sind selbst sehr gespannt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir sie falsch montiert haben, aber wir werden alles genau untersuchen und Euch auf dem Laufenden halten.

Zur Frage bzgl der Reifen:
Letzten Sommer gings ja ziemlich drunter und drüber (Oma ins Krankenhaus, Platten kurz vor England...) und der Englandtermin stand plötzlich vor der Tür. Mani´s Angebot hatten wir verpasst er war dann schon leider unterwegs als wir die Nachricht bekamen und deshalb riefen wir nachdem die versprochene Schlauchreperatur des alten Reifens auch schief lief einem Reifenhändler hier in der Nähe an. Wir faxten ihm den Schein und er meinte er besorgt uns auf die Schnelle (irgend)was. Letztlich waren das dann zwar neue Reifen, aber irgendeine Billigmarke.... Grad hab ich nochmal geschaut Wolfram: Taifa made in China :Wandhauer: So richtig glücklich waren wir von Anfang an nicht (die stanken ganz abartig) aber nun wars halt so ..... den Rest kennt ihr. 1000km und nun sieht einer davon so aus. Die äußeren sind firestone.
Will den Reifen jetzt auch kein "Unrecht" tun - vielleicht kommt ja doch noch ein Montagefehler unsererseits raus. Die Firma hab ich auch inzwischen angeschrieben mit Bild und um stellungnahme gebeten.

Mani, was sind deine denn für welche?
Wir haben zwar noch einen gesunden - aber mir ist ganz danach, das Reifenthema neu aufzurollen.... evt mit 6.15 und Düdofelgen?
Möchten aber jetzt nicht wieder überstürzt was machen....

Benutzeravatar
Autocross
Beiträge: 371
Registriert: 12.12.2008, 14:26
Wohnort: Steckenborn

Re: Reifen Schock

Beitragvon Autocross » 02.06.2016, 17:22

Hallo Ich habe im Moment noch Marshal und Hankook im Angebot sind alle in 6.00-16 10 PR .6.50 habe ich auch noch 6 im Lager .Hinten würde ich immer 4 Gleiche Hersteller montieren weil die Höhen je nach Hersteller unterschiedlich sind .Und bei hohem Gewicht oder &.50 immer auf Düdo Felgen wecheln Gruss Mani

Benutzeravatar
Nitja
Beiträge: 465
Registriert: 13.11.2011, 00:19
Wohnort: 72636 Frickenhausen
Kontaktdaten:

Re: Reifen Schock

Beitragvon Nitja » 02.06.2016, 17:28

Dank dir schon mal für deine schnelle Erklärung...
Mal sehen... muss der wechsel auf 6.50 eingetragen werden oder gehts einfach so?

Benutzeravatar
Nitja
Beiträge: 465
Registriert: 13.11.2011, 00:19
Wohnort: 72636 Frickenhausen
Kontaktdaten:

Re: Reifen Schock

Beitragvon Nitja » 02.06.2016, 17:52

@Mani: doch nochmal eine Frage: Was heißt für dich "bei hohem Gewicht"? Ab wann in Zahlen würdest du 6.50er empfehlen?

Benutzeravatar
schrat
Administrator
Beiträge: 673
Registriert: 16.08.2004, 18:01
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Re: Reifen Schock

Beitragvon schrat » 02.06.2016, 17:52

Hi, für das wahrscheinlichste halte ich es, dass der Reifen lange ohne Luft mitgelaufen ist? Der rutscht dann so rum und wird bei Geschwindigkeit nach außen größer und schleisst weg, könnte ich mir vorstellen.

Benutzeravatar
Autocross
Beiträge: 371
Registriert: 12.12.2008, 14:26
Wohnort: Steckenborn

Re: Reifen Schock

Beitragvon Autocross » 02.06.2016, 17:58

Ja 6.50 müssen eingetragen werden. Bei hohem Gewicht würde ich 6.00 auf Düdo Felgen Fahren habe ich auch auf unserem Wohnmobil .Dann berühren sich die Reifen innen nicht mehr. 6.50 ist nur nötig wenn du etwas Schneller oder weniger Drehzahl fahren willst am Berg musst du aber eher zurück schalten da Länger Übersetzt da der Reifen Grösser ist

Benutzeravatar
Nitja
Beiträge: 465
Registriert: 13.11.2011, 00:19
Wohnort: 72636 Frickenhausen
Kontaktdaten:

Re: Reifen Schock

Beitragvon Nitja » 02.06.2016, 18:10

Ah, jetzt hats dei Nitja auch verstanden :wink: :lol:

Benutzeravatar
Nitja
Beiträge: 465
Registriert: 13.11.2011, 00:19
Wohnort: 72636 Frickenhausen
Kontaktdaten:

Re: Reifen Schock

Beitragvon Nitja » 04.06.2016, 13:44

Oh Mann liebe Forenmitstreiter!
Jetzt bin ich sowas von froh, dass uns Scharlach ereilt hatte und wir deshalb den Besuch auf dem Treffen gestrichen haben - mit DEN Reifen wären wir nie und nimmer heil bei Euch angekommen!
Ich schick Euch gleich nochmal Bilder - Ralf demontiert grad die 2. Seite!


Antworten

Zurück zu „Mercedes L319 Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast