Ventile, Schlauch und Aufpumpärger - L319-forum.de  

Ventile, Schlauch und Aufpumpärger

Hier soll alles rund um den 319 rein
Antworten
Benutzeravatar
Nitja
Beiträge: 465
Registriert: 13.11.2011, 00:19
Wohnort: 72636 Frickenhausen
Kontaktdaten:

Ventile, Schlauch und Aufpumpärger

Beitragvon Nitja » 19.08.2018, 15:41

Hallo allerseits,
das würde mich jetzt mal interessieren:
Wie macht ihr das mit dem Aufpumpen und Luft prüfen?

Uns ist es nicht zum ersten mal passiert, dass wir einen Platten hatten, weil der Schlauch am Ventilschaft gerissen war.
Bei aller Vorsicht beim Befüllen und/oder Luftdruckmessen.... können wir uns das nicht anders erklären, dass es dabei passiert sein muss....

Gibt´s da irgendeinen Trick den wir noch nicht kennen? Oder liegt das an einer ganz anderen Sache als am Aufpumpe?
Haben sogar schon in Erwägung gezogen auf Schlauchlos umzustellen... hat da jemand Erfahrungen oder Tipps?

Mal als Sommerloch-Überlegungs-Füller :D
Allen liebe Grüße und schöne Sommertouren noch
Nitja mit Bande

Benutzeravatar
brizzel
Beiträge: 27
Registriert: 07.05.2012, 14:54

Re: Ventile, Schlauch und Aufpumpärger

Beitragvon brizzel » 19.08.2018, 15:59

Hallo Nitja,
abgerissene Ventile sind nicht gerade toll.
Meist passiert das bei zu geringem Luftdruck: Der Reifen wandert wegen zu geringem Anpressdruck auf der Felge. Der Schlauch kann wegen dem Ventil nicht mit und reißt ab.

Grüße
Peter
Nach 50 Jahren schon Rost? Gibt´s ja gar nicht!

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 466
Registriert: 29.05.2007, 20:25
Kontaktdaten:

Re: Ventile, Schlauch und Aufpumpärger

Beitragvon Uwe » 19.08.2018, 22:05

Du musst Schläuche mit Treckerventil einbauen lassen!!!!!!! Die sind etwas größer als "normale Ventilstöcke.

Benutzeravatar
Nitja
Beiträge: 465
Registriert: 13.11.2011, 00:19
Wohnort: 72636 Frickenhausen
Kontaktdaten:

Re: Ventile, Schlauch und Aufpumpärger

Beitragvon Nitja » 20.08.2018, 16:30

Danke schon mal Euch beiden :top:
@brizzel - wir fahren eigentlich nie mit zu niedrigem Luftdruck - werde das aber im Hinterkopf behalten.... mit wieviel Luftdruck fährst du/ fahrt ihr denn?

@Uwe - weißt du wie die Verkaufsbezeichnung für "Treckerventile" ist?

Grüße da raus in die 319er-Welt :klatsch:

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 466
Registriert: 29.05.2007, 20:25
Kontaktdaten:

Re: Ventile, Schlauch und Aufpumpärger

Beitragvon Uwe » 20.08.2018, 17:37

Ganz einfach Treckerventile! Wenn Euer Reifenhändler damit nix anzufangen weiß, solltet Ihr Euer Leben nicht in dessen Hand legen. Eigentlich sollte der sehen, was da für Ventile rein gehören.

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 466
Registriert: 29.05.2007, 20:25
Kontaktdaten:

Re: Ventile, Schlauch und Aufpumpärger

Beitragvon Uwe » 20.08.2018, 17:41

Noch mal: das sind Schläuche, die auch in den Vorderrädern der alten Trecker aus den 50er und 60er Jahren Verwendung finden. die sind halt etwas stabiler ausgelegt, weil so ein Treckerrad im Acker auch schon mal was abbekommt.

Benutzeravatar
Nitja
Beiträge: 465
Registriert: 13.11.2011, 00:19
Wohnort: 72636 Frickenhausen
Kontaktdaten:

Re: Ventile, Schlauch und Aufpumpärger

Beitragvon Nitja » 20.08.2018, 18:37

Hallo Uwe,
mich hat einfach die Bezeichnung interessiert - man lernt ja nie aus :)
Hab das gefunden:
http://www.ohlsenshopping.de/contents/de/Ventile.pdf

Bei Traktoren werden wohl meist die TR 15 Ventile genommen.... ich such mal weiter, was ich noch so finde....
Aber ich bin mir eigentlich sicher, dass wir die bereits drauf haben.
Liebe Grüße

Benutzeravatar
Nitja
Beiträge: 465
Registriert: 13.11.2011, 00:19
Wohnort: 72636 Frickenhausen
Kontaktdaten:

Re: Ventile, Schlauch und Aufpumpärger

Beitragvon Nitja » 21.08.2018, 09:47

... wir fahren unseren Elliot übrigens mit einem Reifendruck zwischen 4,8 und 5,2 (je nachdem wie beladen wir unterwegs sind.....)
Daran kann`s ja dann nicht liegen, hm?!
Liebe Grüße

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 466
Registriert: 29.05.2007, 20:25
Kontaktdaten:

Re: Ventile, Schlauch und Aufpumpärger

Beitragvon Uwe » 21.08.2018, 13:01

Chinaware? michelin!

Benutzeravatar
Nitja
Beiträge: 465
Registriert: 13.11.2011, 00:19
Wohnort: 72636 Frickenhausen
Kontaktdaten:

Re: Ventile, Schlauch und Aufpumpärger

Beitragvon Nitja » 21.08.2018, 20:59

Bei der Liste ging es mir darum, einen Überblick über die verschiedenen Ventiltypen und Möglichkeiten zu bekommen inkl. Ventilbezeichnungen :klatsch: .

Die Hochschule für Agrarstudiengänge rät ihren Landwirten dazu (weil das Problem reissender Ventilschäfte dort bekannt ist), ein Gewinde aufzuschweißen und ein Schnellfüllventil einzuschrauben/ nachzurüsten....
Auch spannend... bin aber noch am lesen ...


Antworten

Zurück zu „Mercedes L319 allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast