Reisebericht Picardie, Pas de Calais, Côte d’Opale - L319-forum.de  

Reisebericht Picardie, Pas de Calais, Côte d’Opale

Einige haben ja schon größere Touren mit dem 319 gemacht. Hier könnt ihr eure Erlebnisse und Ziele beschreiben.
Antworten
Benutzeravatar
Nitja
Beiträge: 454
Registriert: 13.11.2011, 00:19
Wohnort: 72636 Frickenhausen
Kontaktdaten:

Reisebericht Picardie, Pas de Calais, Côte d’Opale

Beitragvon Nitja » 05.01.2018, 22:28

Hallo ihr Lieben,
mitten ins kalte "Sauwetter" poste ichmal den Reisbericht vom sommer 2017
Da fällt es einem gleich leiter sich warme Gedanken zu machen und die Urlaubsplanung für 2018 anzugehen :)
Endlich fertig und noch ganz frisch:

zum Reisebericht: http://busverliebt.de/?page_id=4708

Benutzeravatar
j.spicker
Beiträge: 293
Registriert: 14.02.2008, 19:01
Wohnort: füssen

Re: Reisebericht Picardie, Pas de Calais, Côte d’Opale

Beitragvon j.spicker » 07.01.2018, 17:50

Liebe Nitja,
Vieeeeeeeeeeeelen Dank für diesen wieder einmal super Reisebericht . :klatsch: :D
Du machst das immer toll. Hoffendlich könnt Ihr bald wieder los, damit bald der nächste Bericht kommt. Da kriegen wir jedes mal wieder Lust sofort zu starten.
Müssen uns aber noch ein bischen gedulden, Anfang April geht´s wieder los - Griechenland - Albanien - Montenegro - Kroatien - Italien.
Sag mal , weisst Du was über Billharziose in Korsika? Hab da schon ein paar mal was gehört, weiss aber nix genaues nicht.

Viele Grüße aus dem Allgäu Jochen und Birgit

Benutzeravatar
Nitja
Beiträge: 454
Registriert: 13.11.2011, 00:19
Wohnort: 72636 Frickenhausen
Kontaktdaten:

Re: Reisebericht Picardie, Pas de Calais, Côte d’Opale

Beitragvon Nitja » 15.01.2018, 22:37

Hallo Jochen - dabei macht ihr in unseren Augen die viiiiiiiel spektakuläreren Reisen - ihr solltet unbedingt eine Reise-Homepage anlegen.... hmmmmm Kroatien, Griechenland... da fang ich doch direkt auch ohne Bilder das Träumen an.... Wieviel Zeit plant ihr ein und wie soll die Route laufen?

Ja, Billharziose,... das ist so eine Sache....
Es gab tatsächlich vor ungefähr 5 Jahren die erste (offizielle) Warnung deswegen (vom auswärtigen Amt und vom Gesundheitsamt) - ich such dir den link mal raus bei Gelegenheit. Damals ging es eher um den Süden, und da auch "nur" um den Cavu. Vor einem Jahr dann (direkt vor den Pfingstferien) hat drüben im busfreaksforum ein mir bekannter user berichtet dass seine Tochter erkrankt wäre und nach längerer Ursachensuche Billharziose festgestellt wurde. Das erstaunliche und schockierende daran war, dass er mit seiner Familie nicht im Cavu, sondern oben am Cap war. Ich hatte damals extra die betroffene Gemeinde angeschrieben (auch, weil es ein beliebter Badeplatz auf der 3TagesTour von unseren Jugendcamps die dort stattfinden ist) , aber nichts mehr gehört... Im Korsikaforum hab ich die Info auch weitergegeben und das Thema wurde dort schon ausgiebigst diskutiert - aber du weißt ja wie das ist wenn man als "Forenfremder" so ein heikles Thema einbringt (kurz vor den Ferien auch noch) und dann auch noch "vom hören sagen". Wir als Familie hatten jedoch für uns beschlossen die Warnung ernst zu nehmen und erst mal Korsikas Badegumpen zu meiden.... leider...
hab mich aber seit Pfingsten 2017 nicht mehr um das Thema gekümmert. Wollt ihr nach Korsika? Dann kann ich gern nochmal bei Einheimischen nachfragen oben am Cap...
Hoffe das reicht dir erst mal....

Benutzeravatar
Nitja
Beiträge: 454
Registriert: 13.11.2011, 00:19
Wohnort: 72636 Frickenhausen
Kontaktdaten:

Re: Reisebericht Picardie, Pas de Calais, Côte d’Opale

Beitragvon Nitja » 15.01.2018, 23:02

So, hier mal der Text im Orginal vom Auswärtigen Amt:
(Stand - 15.01.2018
Unverändert gültig seit: 03.11.2017)

Bilharziose
Auf Korsika wurde in letzter Zeit über einzelne Fälle von Bilharziose durch Schistosoma haematobium berichtet. Sämtliche Infektionen stehen im Zusammenhang mit Aufenthalten und Süßwasserkontakten am Unterlauf des Flusses Cavu/Cavo nahe der Stadt Porto Vecchio im Süden der Insel. Eine grundsätzliche Gefährdung kann dort insbesondere beim Baden im Fluss bzw. Seen oder Teichen derzeit nicht sicher ausgeschlossen werden.

zu finden unter:
https://www.auswaertiges-amt.de/de/auss ... eit/209524

Benutzeravatar
Nitja
Beiträge: 454
Registriert: 13.11.2011, 00:19
Wohnort: 72636 Frickenhausen
Kontaktdaten:

Re: Reisebericht Picardie, Pas de Calais, Côte d’Opale

Beitragvon Nitja » 15.01.2018, 23:14

Schau mal .... und hier kannst Du Dich durch den thread im Korsika-Forum schmökern.... da gibt´s auch sämtliche links zum Thema und auch Berichte in der korsischen Zeitung:
https://www.korsika-forum.info/forum/in ... /&pageNo=1

... ins busfreaksforum komm ich mal wieder nicht :crazy: hab zum 105849 mal das Passwort vergessen... passiert mir hier auch ständig :lol:
Aber du hast ja jetzt erst mal genug zu Lesen :scheinheilig:

Benutzeravatar
j.spicker
Beiträge: 293
Registriert: 14.02.2008, 19:01
Wohnort: füssen

Re: Reisebericht Picardie, Pas de Calais, Côte d’Opale

Beitragvon j.spicker » 15.01.2018, 23:27

Hallo Nitja,
na ja, mal schauen, wo es uns so hintreibt. Gedacht ist mit der Fähre von Venedig nach Igomenitza ( ich hoffe, das schreibt man so) und dann Pelepones, Meteora,
Athos wo uns der Wind halt so hintreibt. Dann ganz langsam wieder über Albanien, Monte Negro, Kroatien, Italien nach Hause.
Im Herbst wollen wir dann nochmal los - Sardinien - Korsika. Ohne Baden in den Gumpen wird das ja schlimm- heul :cry:

Viele Grüße an die Bande Jochen

Benutzeravatar
Nitja
Beiträge: 454
Registriert: 13.11.2011, 00:19
Wohnort: 72636 Frickenhausen
Kontaktdaten:

Re: Reisebericht Picardie, Pas de Calais, Côte d’Opale

Beitragvon Nitja » 19.01.2018, 16:54

Kroatien haben wir auch immer wieder auf unserer Wunschliste ... hast du, bzw hat der jemand hier erfahrungen mit freiem Stehen?
Letzte Pfingsten waren wir mit dem Auto dort unterwegs (Istrien/ Ferienhaus) aber uns allen hat Elliot sehr gefehlt.... es ist schon einfach eine tolle Art zu reisen, wenn man so von Ort zu Ort tingelt....
Habe aber keine (offiziellen) Stellpätze gesehen und auch sonst sehr wenig Womos....

Benutzeravatar
j.spicker
Beiträge: 293
Registriert: 14.02.2008, 19:01
Wohnort: füssen

Re: Reisebericht Picardie, Pas de Calais, Côte d’Opale

Beitragvon j.spicker » 21.01.2018, 18:39

Ausserhalb der Ferienzeit ist freistehen nicht so problematisch. Kommt halt auch drauf an wo. im den Bergen geht das bestimmt am Meer wird das schwieriger bis unmöglich.
Liebe Grüße aus dem Allgäu Jochen


Antworten

Zurück zu „Unterwegs mit dem 319“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast